Stadt Harburg (Schwaben) - Planen und Bauen
Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Harburg (Schwaben)  |  E-Mail: poststelle@stadt-harburg-schwaben.de  |  Online: http://www.stadt-harburg-schwaben.de

 

Schrift­größe

 

Stadt Harburg (Schwaben)

Schloßstraße 1
86655 Harburg (Schwaben)
Tel.: 09080 9699-0
E-Mail: poststelle@stadt-harburg-schwaben.de


Letzte Änderung:
14.08.2018
Homepage der Firma PiWi und Partner

Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg“ 7.Änderung der Stadt Harburg (Schwaben);

a)  Aufstellungsbeschluss gem. § 2 Abs. 1 Satz 2 Baugesetzbuch (BauGB)

b)  Billigungsbeschluss

c)  Beteiligung der betroffenen Öffentlichkeit und öffentliche Auslegung des Planentwurfes gem. § 3 Abs. 2 und § 4 Abs. 2 BauGB

 

Der Stadtrat der Stadt Harburg (Schwaben) hat in der Sitzung vom 26.07.2018 in öffentlicher Sitzung die 7. Änderung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg“ beschlossen. Mit der Planung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg“ 7. Änderung wurde das Planungsbüro Joost Godts, Kirchheim am Ries, beauftragt.

 

Die 7.Änderung dieses Bebauungsplanes soll als Bebauungsplan der Innenentwicklung, im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) aufgestellt werden. Die Durchführung der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB kommt entsprechend § 13a
Abs. 3 BauGB und die Eingriffsregelung kommt entsprechend § 13a Abs. 2 Nr. 4 BauGB nicht zur Anwendung.

 

Der Bebauungsplan „Am Heckelsberg“ ist am 03.10.1977 mit der Veröffentlichung im Amtsblatt und der Genehmigung durch das Landratsamt Donau-Ries am 04.11.1977 in Kraft getreten. Zwischenzeitlich gab es für verschiedene Teilbereiche des Geltungsbereiches des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg“ mehrere Änderungen, die jeweils mit der Veröffentlichung im Amtsblatt und der Genehmigung durch das Landratsamt in Kraft getreten sind (im den Jahren 1978, 1982, 1986, 1987).

 

Das Gebiet des Bebauungsplans „Am Heckelsberg“ 7. Änderung umfasst Teilflächen der Grundstücke Fl.Nrn. 1826/7 und 1827Gemarkung Harburg. Es liegt mitten im Wohngebiet.

 

Die vorläufige Abgrenzung ist dem Auszug aus dem Lageplan zu entnehmen, der im Anschluss abgedruckt ist.

 

Wesentliche Ziele der Planung sind:

Die 7. Änderung des Bebauungsplans „Am Heckelsberg“ ist notwendig, da für einen Teilbereich des Bebauungsplanes eine verträgliche Nachverdichtung zugelassen werden soll, die dem Anwohner eine maßvolle bauliche Entwicklung ermöglicht. Um keine Konflikte zu den Nachbargrundstücken auszulösen, bedarf es dieser gezielten Änderung des Bebauungsplanes.

 

Wesentliche Änderungen und Ergänzungen der Planung sind:

Es handelt sich bei der 7. Bebauungsplanänderung lediglich um eine geringfügige Veränderung der Baugrenze.

 

Die Änderung wird nur in dem Bereich zugelassen, welcher sich vom Ortsbild her anbietet und für das Landschaftsbild verträglich ist. Die Änderung ist mit einer geordneten städtebaulichen Entwicklung vereinbar.

 

Der Stadtrat billigte in der Stadtratssitzung vom 26.07.2018 den Entwurf des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg“ 7.Änderung in der Fassung vom 26.07.2018, ausgearbeitet vom Planungsbüro Godts, Kirchheim am Ries. Die Planungsunterlagen bestehen aus Begründung, Satzung (Textliche Festsetzungen, Hinweise und Verfahrensvermerke) und Planzeichnung.

 

Die Beteiligung der Öffentlichkeit (§ 3 Abs. 2 BauGB) und Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange(§ 4 Abs. 2 BauGB) werden durchgeführt.

 

Die Pflicht zur Durchführung einer Umweltverträglichkeitsprüfung, welche die Zulässigkeit von Vorhaben nach Anlage 1 zum Gesetz über die Umweltverträglichkeitsprüfung oder nach Landesrecht unterliegen, ist nicht begründet, da es sich hier um ein Wohngebiet handelt. Das Planungsziel sind Maßnahmen der städtebaulich verträglichen Gestaltung, die keine Anhaltspunkte für eine Beeinträchtigung der in § 1 Abs. 6 Nr. 7b) BauGB genannten Schutzgüter ergeben. Zudem sind keine Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung sowie keine Europäischen Vogelschutzgebiete im Sinne des Bundesnaturschutzgesetzes betroffen.

 

Im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB (Bebauungspläne der Innenentwicklung) wird von der Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4, vom Umweltbericht nach § 2a, von der Angabe nach § 3 Abs. 2 Satz 2, welche Arten umweltbezogener Informationen verfügbar sind, sowie von der zusammenfassenden Erklärung nach § 6a Abs. 1 und § 10a Abs. 1 BauGB abgesehen. § 4c BauGB ist nicht anzuwenden.

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg“ 7. Änderung“ samt Satzung und Begründung jeweils i.d.F. vom 26.07.2018 wird vom

13.08.2018 - bis 16.10.2018 je einschließlich

im Rathaus Harburg, Zimmer Nr. 19, Schloßstraße 1, 86655 Harburg (Schwaben), öffentlich ausgelegt und kann von jedermann während der Dienststunden eingesehen werden. Außerdem sind die ausgelegten Unterlagen auf der Internetseite der Stadt Harburg (Schwaben) eingestellt und zugänglich. Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen bzw. Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Harburg (Schwaben), Schloßstraße 1, 86655 Harburg (Schwaben), vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

 

 

 

Harburg, den 30.07.2018

STADT HARBUG (SCHWABEN)

 

 

 

 

Kilian

1.Bürgermeister

 

 

 

 Bebauungsplan

 

 

drucken nach oben