Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Harburg (Schwaben)  |  E-Mail: poststelle@stadt-harburg-schwaben.de  |  Online: http://www.stadt-harburg-schwaben.de

 

Schrift­größe

 

Stadt Harburg (Schwaben)

Schloßstraße 1
86655 Harburg (Schwaben)
Tel.: 09080 9699-0
E-Mail: poststelle@stadt-harburg-schwaben.de


Letzte Änderung:
21.09.2017
Homepage der Firma PiWi und Partner

Bebauungsplan "Am Heckelsberg Nord" 2. Änderung

 

Bekanntmachung

 

Aufstellung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord“ 2. Änderung in Harburg (Schwaben);

a) Abwägungsbeschluss vom 27.07.2017

b) Öffentliche Auslegung des geänderten Planentwurfes und Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 4 a Abs. 3 Baugesetzbuch (BauGB)

 

Der Stadtrat der Stadt Harburg (Schwaben) hat in der Sitzung vom 27.04.2017 in öffentlicher Sitzung die Aufstellung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord“ 2. Änderung beschlossen. Die Änderung dieses Bebauungsplanes soll im beschleunigten Verfahren nach § 13a Baugesetzbuch (BauGB) als Bebauungsplan der Innenentwicklung aufgestellt werden. Die Durchführung der Umweltprüfung kommt entsprechend § 13 a Abs. 3 BauGB und die Eingriffsregelung kommt entsprechend §13 a Abs. 2 Nr. 4 BauGB nicht zur Anwendung. Der Bereich des Bebauungsplanes ist im rechtswirksamen Flächennutzungsplan als gemischte Baufläche/Dorfgebiet mit Einrichtung „Bauhof“ ausgewiesen.

Die öffentliche Auslegung des Planentwurfes vom 01.06.2017 gem. § 3 Abs. 2 BauGB erfolgte vom 19.06.-19.07.2017. Die Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange gem. § 4 Abs. 2 BauGB erfolgte ebenfalls bis zum 19.07.2017. Der Stadtrat Harburg hat in öffentlicher Sitzung am 27.07.2017 über die Abwägung der eingegangenen Stellungnahmen, Bedenken und Anregungen von Trägern öffentlicher Belange und von Privatpersonen beschlossen. Insbesondere wird der Umgriff der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord“ auf Teilflächen der Fl.Nrn. 1925 und 2843 Gem. Harburg reduziert, die Höhe des Salzsilos auf 17,1 m maximale Firsthöhe + 1 m für Schutzgeländer beschränkt und die Erweiterung der Baugrenze an der Nordseite der Bauhofgebäude zurückgenommen auf ca. 2 m Abstand zur nördlichen Grundstücksgrenze. Die Fl.Nrn. 1896/2, 2896/4, 1923, 1924 und 2844 jeweils Gem. Harburg wurden vollständig aus der Änderungsplanung herausgenommen.

Dies führte zu einer Änderung des Planentwurfs. Die Umgriffsfläche der von der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord“ betroffenen Grundstücke wird verkleinert, auf das unumgängliche Maß beschränkt und an den Neubau des Salzsilos angepasst.

An dem Aufstellungsort des Salzsilos sowie den wesentlichen Zielen und Auswirkungen der Planung ergeben sich keine Änderungen mit folgender Ausnahme: Bei den städtebaulichen Zielvorstellungen ist der Erhalt der Grünstruktur zum Wörnitztal hin nicht mehr aufgeführt, weil die betroffenen Bäume fast ausnahmslos auf Grundstücken des Freistaates Bayern stehen und diese nicht mehr im Umgriff der Änderungsplanung enthalten sind. Die Änderung der Baugrenze wird auf das neu zu errichtende Salzsilo und die Gegebenheiten Vorort angepasst. Der Umgriff der 2. Änderung des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord betrifft damit nur noch Teilflächen der Grundstücke Fl.Nrn. 1925 und 2843 Gemarkung Harburg. Es wird erneut ausdrücklich darauf hingewiesen, dass sich im übrigen Bebauungsgebiet keine Änderung der geltenden Satzungsbestimmungen ergibt.

 

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord“ 2. Änderung (Entwurf vom 01.06.2017, zuletzt geändert am 27.07.2017, gefertigt vom Planungsbüro Joost Godts, Kirchheim am Ries) wurde einschließlich der beschlossenen Änderungen vom Stadtrat Harburg gebilligt. Die Planungsunterlagen bestehen aus Begründung mit            Satzung und Planzeichnung (BP- AmHeckelsberNord-2AE-Harburg-17.07.27b.docx).

 

Die erneute öffentliche Auslegung und Beteiligung der Behörden und Träger öffentlicher Belange erfolgt gemäß § 4a Abs. 3 BauGB.

Es sind umweltbezogene Informationen zu den Auswirkungen auf Menschen (Immissionen Schall/Verkehr und (Salz-)staub), Landschaftsbild/Ortsbild (Silhouette) sowie Tiere (Vögel, Fledermäuse, Eidechsen) verfügbar.

Der Entwurf des Bebauungsplanes „Am Heckelsberg Nord“ 2. Änderung samt Satzung und Begründung jeweils i.d.F. vom 27.07.2017 (BP-AmHeckelsberNord- 2AE-Harburg-17.07.27b.docx) sowie die umweltbezogenen Informationen werden vom 14.08.2017 bis 12.10.2017  je einschließlich im Rathaus Harburg, Zimmer Nr. 19, Schloßstrasse 1, 86655 Harburg (Schwaben), öffentlich ausgelegt und können von Jedermann während der Dienststunden eingesehen werden.

Während der Auslegungsfrist können Stellungnahmen bzw. Anregungen und Bedenken schriftlich oder zur Niederschrift bei der Stadt Harburg (Schwaben), Schloßstraße 1, 86655 Harburg (Schwaben), vorgebracht werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben. Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag nach § 47 Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) zur Einleitung einer Normenkontrolle unzulässig ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden können.

 

Die Abgrenzung ist dem Auszug aus dem Lageplan zu entnehmen, der im Anschluss abgedruckt ist.

 

Harburg, den 01.08.2017

STADT HARBUG (SCHWABEN)

Kilian

1.Bürgermeister

drucken nach oben